Wintersportprojekt

 

Das Wintersportprojekt ist seit dem Jahr 2000 ein wichtiger Bestandteil unseres Schullebens. Es bietet für viele Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe (des 10. Jahrgangs) ein besonderes Erlebnis mit vielfältigen Lernerfahrungen, die sie so im Unterricht in der Schule nicht machen können.

 

 

Das Wintersportprojekt erstreckt sich über ein Schulhalbjahr und besteht aus einer intensiven Vorbereitung und der abschließenden einwöchigen Projektfahrt in einen Wintersportort.

 

In der Vorbereitungsphase bearbeiten die Schülerinnen und Schüler inhaltliche Schwerpunkte wie z.B.

  • Sportphysiologische Aspekte des Wintersports
  • Sicherheit und 1. Hilfe im Wintersport
  • Materialkunde und Pflege der Wintersportgeräte
  • Ernährung und Sport
  • Auswirkungen des Schneesports auf die Umwelt – Wintertourismus als Wirtschaftsfaktor
  • Fackelbau zur Vorbereitung der gemeinsamen Nachtwanderung.

 

Darüber hinaus dient ein großes Zeitfenster der intensiven sportlichen Vorbereitung, vor allem in den Bereichen Koordination / Balance, Kraft und Ausdauer. Dies ist auch eine Maßnahme zur Prävention von Sportgeräten.

 

Die Projektfahrt selbst dauert sieben Tage und endet an dem Samstag der ersten Schulwoche im Januar. Ziel ist das Zillertal mit den Skigebieten Hochzillertal und Hochfügen. Die Schülerinnen können in dieser Woche das Ski- / Snowboardfahren erlernen oder festigen und vertiefen.

Die Betreuung basiert auf dem pädagogischen Grundsatz: „Miteinander und voneinander lernen.“ Neben Lehrerinnen und Lehrern, Referendarinnen und Referendaren begleiten ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe das Projekt. Sie übernehmen Aufgaben, wie z.B. die Begleitung einer Skigruppe oder ein Einzeltraining mit einem Snowboardanfänger. Hierbei wachsen Verantwortung und Anforderungen möglichst durch mehrfache Teilnehme stetig. Eltern und andere externe Begleiterinnen und Begleiter bieten zusätzliche Unterstützung auf der Projektfahrt an. Sie sind durch ihr großes Engagement eine wertvolle Bereicherung für das gesamte Projekt.