Blue Genes Projekt

 

Gene schneiden, kleben und in Bakterien einschleusen – das gentechnische Praktikum in der Oberstufe der JCS

 

Anfang Februar war es wieder soweit. Der Biologie-LK der Jahrgangsstufe 12 hat sich wieder einmal dem Blue-Genes-Projekt gewidmet. Dabei wurden die Kursräume in der Biologie zum Genlabor umgewandelt – denn steriles, sicheres und praktisches Arbeiten wie die Profis aus der Gentechnik wird hierbei von Schülerhand durchgeführt: Mithilfe von Enzymen als Schneidwerkzeug wird ein Plasmidring geschnitten, mit einem neuen Gen versehen und dann in Bakterien geschleust – ob das erfolgreich geklappt hat, konnte dann nach einer kurzen Bebrütungszeit der Bakterien festgestellt werden. Erleichtert und froh haben die Schülerinnen und Schüler blaue Bakterienkolonien entdeckt! Denn die blaue Färbung ist der Beweis, dass das neue Gen erfolgreich in die Bakterien eingeschleust wurde und sich die intensive Arbeit gelohnt hat.

Großer Dank gilt an dieser Stelle dem Förderverein unserer Schule, der dieses aufwändige Projekt finanziell unterstützt und somit regelmäßig unseren Schülerinnen und Schülern ermöglicht, gentechnische Verfahren in der Schule durchzuführen und Lerninhalte praktisch erfahrbar zu machen.

 

Egbert Hamelmann, Lehrer des Bio-LKs der Jahrgangsstufe 12

Ulrich Vomhof