Frankreichaustausch

 

Vom 3. bis zum 8. April 2014 sind 35 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 7, 8 und 9 unserer Schule zum Austausch nach Frankreich in die Stadt Montreuil gefahren, begleitet von Frau Alsmeyer, Frau Behnen und Frau Momper.

Sie erreichten Montreuil nach einer langen Fahrt am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr. Da sie später als geplant ankamen, war der Empfang in der Schule, bei dem sie den Gastfamilien zugeteilt wurden, recht kurz.

Freitag morgen sind sie mit ihren Austauschpartnerinnen und Partnern zu der Privatschule „Collège Sainte Austreberthe“ gegangen. Vormittags besuchten sie den Fischermarkt in Etaples, wo einige sehr mutig Krabben, Garnelen und Wellhornschnecken probierten. Nachmittags bot sich ihnen die Möglichkeit, sich ein paar Unterrichtsstunden anzusehen.

Am Wochenende hatten alle Programm in den Gastfamilien. Bei gutem Wetter gingen einige zum Klettern, Schwimmen, Bowlen während andere am Strand spazieren gingen oder nach Le Touquet und Saint-Valéry-sur-Somme fuhren.

Nach dem für manche sprachlich recht anstrengenden Wochenende traf sich die Gruppe am Montag in dem Selbstlernzentrum der Schule wieder. Am gleichen Tag besuchte sie das Meereskundemuseum Nausicáa in Boulogne. Danach fuhr sie zu Kreidefelsen, von denen aus man England sehen kann. Da das Wetter schlechter wurde, fuhr der Bus nach Calais zum Europazentrum, wo alle beim Aussteigen klitschenass wurden! Aber als Belohnung holten sich viele Crêpes! Abends wurden die Schülerinnen und Schüler dann von ihren Austauschfamilien an der Schule abgeholt.

Am Dienstag Morgen fuhren sie dann voller neuer Eindrücke um 8:30 Uhr wieder nach Nordkirchen zurück.

Nun erwarten sie mit großer Spannung und Freude den Rückbesuch, der vom 10. bis zum 14. Mai stattfindet. Auf dem Programm stehen nach einem Empfang am Samstag in der Schule und Familienprogramm am Wochenende der Einblick in den deutschen Schulalltag am Montag und ein Tagesausflug mit Altstadtrundgang in Düsseldorf an. Am Mittwoch nach einem gemeinsamen Frühstück reisen dann die Franzosen wieder ab. Und es werden bestimmt wieder Tränen fließen…

 

Alina Schmid aus der 8 b und Sylviane Alsmeyer

Ulrich Vomhof