Teams der JCS bei Bezirksmeisterschaft erfolgreich!

 

 

Am Donnerstag, dem 19.02.2015 fuhren die beiden besten Team der JCS aus den 5. Klassen im Tischtennisrundlauf zur Bezirksmeisterschaft nach Dortmund. Dort trafen sie auf die besten Teams des Bezirks und spielten die beiden Teilnehmer für die Landesmeisterschaft in Düsseldorf aus!

Unter der Leitung von Herrn Seik wurden die beiden Teams von einem engagierten Trainerstab aus der 11c betreut, welcher die Teams bereits zur Schulmeisterschaft geführt hatte.

 

 

 

 

 

Die Mädchen der 5 d (Leanne Albrecht, Isabel Aschoff, Berit Hartwig, Amelie Fels und Marie Sieber) wurde von Simon Büscher betreut. Die Mädchen zeigten von Beginn an eine sehr gute Leistung und schlugen bereits in der Vorrunde alle Gegner:
Die Gesamtschule Waltrop (5:0), das Theodor Heuss Gymnasium (3:2) sowie das Gymnasium Eickel waren keine Hindernisse auf dem überlegenen Weg zum Gruppensieg. Im Halbfinale konnten auch die Gastgeber in der heimischen Halle bezwungen werden (3:0). Plötzlich im Finale stand den Mädels nur noch das Ernst-Barlach-Gymnasium aus Castrop-Rauxel gegenüber und die tolle Leistung sowie viele Trainingsstunden auf dem Pausenhof wurden mit einem tollen 2. Platz belohnt!

 

 

 

Die Jungen der 5 c (Finn Edelrock, Finn Senne, Jannik Heisler, Paul Balster und Ole Quante) unter Leitung von Michel Greskamp taten sich zu Beginn des Turniers zunächst schwer. Nach Niederlagen gegen die Fröbelschule (2:3) und die Gesamtschule Waltrop (1:3) sicherte ein Sieg gegen das Haus Tolkowski (4:1) den Einzug in die KO-Phase.

Nach gewonnenem Viertelfinale gegen die Robert-Koch-Realschule (3:1) sowie einem Halbfinale (3:2) standen die Jungen im Finale wieder dem starken Team aus Waltrop gegenüber. In einem packenden Finale gewannen die Gegner erneut (1:3).

Die JCS nimmt erfolgreich zwei 2. Plätze mit nach Hause. Die Stimmung war super, sodass eine Fortführung des Milchcups im kommenden Jahr wahrscheinlich ist!

Ein großer Dank geht an den Förderverein der Gesamtschule, der die Kosten der Bahn-Anreise vollständig übernommen hat!

Ulrich Vomhof