Klara Quante mit tollem 2. Platz beim Vorlesewettbewerb!

Trotz der rund 50 anwesenden Kinder und Erwachsenen liegt eine gespannte Stille über dem Raum in der Stadtbücherei Coesfeld. Kein Wunder, denn in wenigen Minuten sollen die Gewinner des Regionalentscheides des 57. Vorlesewettbewerbes des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels verkündet werden. Um die Jury zu überzeugen, haben die 18 Schulsieger der Klassen 6 aller Schulformen noch einmal alles gegeben und aus ihren Lieblingsbüchern vorgelesen. Am Ende jedoch muss je ein Sieger für die Gruppen Kreis Coesfeld Nord beziehungsweise Süd ermittelt werden. Eine Aufgabe, die der Jury spürbar schwerfällt. Ihr Entscheidungsprozess dauert sogar noch ein paar Minuten länger als geplant, so dass die Geduld der wartenden Schüler und ihrer Eltern ganz schön strapaziert wird. Die Spannung steigt. Doch dann stehen die Sieger fest. Coesfelds Bürgermeister Heinz Öhmann gibt sie bekannt.

Für Kreis Coesfeld Süd: Aaron Schlüter (1. Platz) vom Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium Dülmen, Klara Quante (2. Platz) von der Johann-Conrad-Schlaun-Gesamtschule Nordkirchen und Christina Göllmann (3. Platz) vom Clemens-Brentano-Gymnasium in Dülmen.

Der Vorlesewettbewerb findet alljährlich statt. In zwei Durchgängen lesen die Teilnehmer zunächst aus selbst gewählten und anschließend aus für sie völlig fremden Texten vor. Bewertet werden sie dabei von einer Fachjury nach den Kriterien Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl.

Öhmann bedankte sich bei der Gelegenheit noch einmal persönlich bei jedem Teilnehmer. „Mensch, da muss ich gleich los und mir auch die Bücher besorgen“, lobte er die vielfältige Auswahl spannender Titel.

Und was gab es für alle Teilnehmer als Preis? Na, Bücher, natürlich. Und die haben sich die jungen Leseratten auch redlich verdient. Im April heißt es dann Daumen drücken für Aaron Schlüter und Lilly van Lochum, die zum Bezirksentscheid fahren.

(Text und Bild: Theresa Krampe, Westfälische Nachrichten)

 

Quante

Ulrich Vomhof