Musikabend der JCS

 

 

Am 7.05. gab es eine Premiere auf der Bühne unseres Forums: zum ersten Mal präsentierte die Fachschaft Musik einen Querschnitt ihres Wirkens.

Zu sehen waren neben Unterrichtsergebnissen auch zahlreiche Auftritte von Schülerinnen und Schülern, die sich auch privat der Musik verschrieben haben.

 

Bei der Zusammenstellung des Programms gelang unseren Musikkolleginnen und –kollegen eine sehr gelungene Mischung.

 

 

 

Der Abend begann mit einem Cheerleader-Tanz der Mädels aus der 5d, dem sich eine Cup-Performance der Mädchen der Klassen 5c und 5d anschloss. „Gangsta’s paradise“ wurde anschließend von den Schülerinnen und Schülern der 6a performed. Im Anschluss brachten Marleen Krass und Hannah Jücker sehr gefühlvoll auf der Querflöte und am Klavier „My heart will go on“ auf die Bühne, gefolgt von einer sehr lässigen Darbietung des Songs „No woman – no cry“ durch die Klasse 6d. Nun betrat Kim Rogall aus der 8a die Bühne und verzauberte das Publikum mit einer gefühlvollen Darbietung von „Flash mich nochmal“. Nachdem Lars Tönning aus der 9c mit einer Darbietung am Keyboard zu überzeugen wusste, boten Schülerinnen und Schüler des Musikkurses der Jahrgangsstufe 12 zwei Stücke dar. Vor der Pause gab es dann noch Auftritte des Lehrer-Schüler-Chors und der Schulband unter der Leitung von Bernd Egbring.

 

 

 

Nach der Pause überzeugten zunächst Hannah und Jule Hoffmann, begleitet von Frau Ossowski und Frau Evertz, an der Violine und der Klarinette.

„Wonderful life“ hieß es anschließend beim Auftritt der 6b, anschließend überzeugten Charlotte Pinke und Sandro Evertz an der Klarinette und am Saxophon mit den Inventionen Nr. 1 und 2 von J. S. Bach. Danach enterten die „Dicken Hosen“ (unter anderem mit unseren Schülern Johannes Weckwerth, Paul Disse und Moritz Greskamp) die Bühne und brachten das Forum mit Punkrock vom Feinsten zum Kochen.

Umso erstaunlicher, dass es Simon Fecke am Klavier anschließend scheinbar spielerisch gelang, die Stimmung wieder einzufangen und die Zuschauer mit seinem sensiblen Spiel zu fesseln.

 

 

Mit einer wunderbaren Gesangsdarbietung von Hannah Trapp und Nelly Terlinden, an der Gitarre und gesanglich unterstützt durch Anneliese Abdinghoff, neigte sich der Abend dem Ende entgegen. Als letzter Höhepunkt stand nun nur noch der Auftritt der Lehrerband auf dem Programm, die einen mitreißenden Auftritt hinlegte und eine wunderbare Veranstaltung krönte.

Fridtjof Seiler führte charmant und kurzweilig durch den Abend, der als großer Erfolg für alle Beteiligten verbucht werden kann.

Unser Dank gilt den Kolleginnen und Kollegen des Fachbereichs Musik, die viel Arbeit und Mühe in das Gelingen der Veranstaltung investiert haben!

Wir hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!

 

Zahlreiche Fotos finden Sie auch in unserer Bilderstrecke!

Ulrich Vomhof