Paris ist eine Reise wert!

 

 

 

 

 

Bereits zum 15. Mal begaben sich 50 Oberstufenschülerinnen und –schüler der Johann-Conrad-Schlaun-Gesamtschule auf den Weg nach Paris. Wieder stand eine bunte Mischung aus Sightseeing, Kunst und individuellem Erkunden der französischen Hauptstadt auf dem Programm. Begleitet wurde die Gruppe von Frau Seibert, Herrn Johannknecht und Frau Atalay.

Nach  gut neunstündiger Fahrt erkundete man am Abend noch das Viertel Montmartre mit der Kirche Sacré-Coeur. Am nächsten Tag gab es nach einer kurzen Besichtigung von Notre-Dame viel Freizeit für die eigenständige Eroberung der Stadt der Liebe. Viele zog es zum Eiffelturm oder aber zum Centre Pompidou und dem Einkaufszentrum Les Halles.

 

Nachmittags traf man sich dann im Musée d’Orsay, wo Schüler der Kunstkurse von Frau Seibert und Frau Schütze Vorträge vor Originalgemälden hielten. Danach bestand das Angebot in einem außergewöhnlichen, aber für Schüler durchaus erschwinglichen Restaurant die französische Küche kennenzulernen. Manch einer wagte es auch eine Schnecke zu probieren.

 

 

 

Abends gab es dann noch eine Stadtrundfahrt, den der Französisch-Kurs von Herrn Johannknecht vorbereitet hatte. Interessante und manchmal sogar amüsante Geschichten über die bekannten Bauten und Denkmäler wurden vermittelt. Wer weiß schon, dass 1948 ein Elefant über die Treppen die 1. Plattform des Eiffelturms erreicht hatte?

Am nächsten Tag besuchte man dann entweder den bekannten Flohmarkt an der Porte de Clignancourt, genoss die Sonne auf einer Schiffsfahrt auf der Seine oder erkundete den Louvre mit seinen unzähligen Gemälden bevor es dann am Nachmittag schon wieder Richtung Nordkirchen ging.

Am Ende der knapp drei Tage waren sich alle einig. Es war wieder eine sehr gelungene Fahrt, die Lust auf mehr machte.

Ulrich Vomhof