Skating JCS!

Titus und Lehrer im PalaceIm Frühsommer dieses Jahres haben unsere Schülerinnen und Schüler anlässlich unseres großen Sponsorenlaufes zunächst höchst erfolgreich persönliche Spender gesucht.
Dann sind sie während des zweistündigen gemeinsamen Laufes der ganzen Schule, viele Kilometer für den guten Zweck gelaufen.

Das war zum einen die finanzielle Unterstützung unserer Partnerschule, der Bright-Future-School in Kathmandu, Nepal.

Zum anderen war es die Unterstützung von Kinder- und Jugendprojekten in Krisengebieten seitens der Stiftung skate-aid. Konkret des jüngsten Projektes, der Errichtung eines Skateparks in Palästina, welcher jüngst Baubeginn feierte.

Bei beiden Hilfsprojekten konnten sich die Schülerinnen und Schüler sicher sein, dass auch wirklich jeder mühsam erlaufene Euro unmittelbar zur Verbesserung der Lernbedingungen bzw. zur Ermöglichung sinnstiftender und persönlichkeitsstärkender Freizeitgestaltung beiträgt.
Ab sofort freuen wir uns aber nicht nur, dass unsere Schülerinnen und Schüler benachteiligten Kindern weltweit durch die Förderung des Skateboard-Fahrens zu mehr Lebensfreude verhelfen. Auch sie selbst werden zukünftig in unserem Sportunterricht im Bewegungsfeld ‚Rollen, Gleiten, Fahren‘ in den Genuss kommen, eigene Bewegungserfahrungen auf dem Skateboard machen zu können.

Über die nötigen Materialen in Form von qualitativ hochwertigen Skateboards, Helmen und Schutzausrüstungen verfügt unsere Schule inzwischen.

Nun galt es für unsere SportlehrerInnen noch die notwendigen eigenen Kenntnisse und Bewegungserfahrungen zu erweitern.
Dies haben sie kürzlich erfolgreich getan! Während alle anderen den Ausgleichstag für den Tag der offenen Tür genossen, lange ausschliefen und den lieben Gott einen guten Mann sein ließen, machten sich unsere Sportlehrer auf nach Münster um sich unter den kritischen Augen der Skatelegende Titus Dittmann weiterbilden zu lassen. Jetzt sind sie so fit im Umgang mit dem Board, dass sie ihr Wissen an die Schülerinnen und Schüler weitergeben können und werden. Somit steht dem erlebnisreichen und sicheren Rollen nunmehr nichts mehr im Wege.

 

Fotorechte: Titus Dittmann; Peter Freitag/pixelio.de (Vorschaubild)

 

Ulrich Vomhof